Wenns mal regnet, dann aber richtig!

Diese Woche hat es tatsächlich mal geregnet – nicht nur so ein paar Tropfen, sondern gleich den südlichen Gefilden entsprechend so richtig. Da merkt man dann schon, dass man nicht mehr ganz im hohen Norden ist! Und gleich stehen Strassen unter Wasser, fallen Ampeln aus usw. So langsam kehrt also auch hier der Herbst ein, Abend und Nachts kühlt es doch schon etwas ab.

Dafür waren wir letzten Sonntag aber nochmal am Strand 🙂 ! So richtig braun sind wir diese Saison zwar nicht mehr geworden, aber es ist doch ein seltsames Gefühl, Anfang Oktober in der Sonne am Strand zu liegen…

Was gibt es sonst so Neues aus dem Süden Europas? Mal schauen, was sich wieder so alles ereignet hat, in zeitlich umgekehrter Reihenfolge:

  • An unseren beiden Unterrichtstagen mussten wir unseren Lehrer davon überzeugen, dass wir nicht erst die ganze Grammatik durchmachen wollen und dann erst mit dem Reden anfangen. Begeistert war er zwar davon nicht, aber immerhin hat er gestern eine Gesprächsrunde eingelegt. Um sich dann am Ende des Kurses darüber zu beklagen, dass wir leider nicht alle Sonderfälle des Pretérito Indefinido mehr geschafft haben. Schnüffz!
  • Der vom Amt gegengestempelte Mietvertrag lässt immer noch auf sich warten. Dementsprechend haben wir auch noch keine Miete für September & Oktober gezahlt. Mal sehen, ob das bis Weihnachten noh was wird…
  • Wenigstens haben wir schon mal angefangen, die Lastschriften für Gas/Wasser/Strom auf uns umzustellen. Wobei es bei Gas natürlich gleich nicht alles geklappt hat und die letzte Rechnung nicht mehr vom Konto des Vermieters abgebucht werden konnte. Also haben wir einen freundlichen Brief auf Cataln bekommen, den ich mir heute erstmal an der Arbeit übersetzen lassen musste.
  • Thema Arbeit: Da der ramp-up (oder wie man das sonst so schon auf Neu-Deutsch sagt) sich immer noch zäh entwickelt, habe ich diese Woche mehrfach mit Mumbai telefoniert und gemailt, um wenigstens meine internationalen Kontakte aufzubauen 🙂

Und was steht die Tage so alles an? Morgen ist hier wieder mal Feiertag (Tag der “Hispanidad” = Entdeckung Amerikas durch Kolumbus). Ich glaube aber nicht, dass ein Spanischer Nationalfeiertag aktuell hier in Catalunya so gut ankommt…

Aber wir sind diesmal nicht da, um irgendwelche Demos anzuschauen. Wir fliegen nämlich morgen nach München, zu einer Familienfeier am Samstag! Und ich bin mal gespannt, wie sich das so “anfühlt”, sich mit den Leuten in München zu treffen. Bin das ja schon von meinem Umzug Gießen-München gewohnt, dass man sich im Laufe der Zeit doch immer weiter von Land & Leuten entfernt. Anfangs ist noch alles ganz vertraut, aber mit den Jahren fühlt man sich immer mehr “in der Fremde”. Aber Spaß macht so ein Abstecher dann aber doch immer!

This entry was posted in Spanien. Bookmark the permalink.

1 Response to Wenns mal regnet, dann aber richtig!

  1. motte says:

    hola hombres, hola chigas,

    waren ja gerade in malle bei euch umme ecke, geile insel ausser das dort wohl mehr alleman als espanol rumlaufen. lernt ihr eigentlich spanisch oder katalan ? Und außerdem: in Malle fährt man ja gedilliischer AUTO als hierzulande ! überholen und hupen ist da gar nicht angesagt. ist das katalanisch oder inselbedingt ? Sitzen gerade bei freunden in aschebersch dieweo neulich in barca waren. kling richtig gut die stadt – die wahrscheinlichkeit dass wir euch überfallen wächst ! 😉

Comments are closed.